Wirtschaft - Wirtschaftsstandort


Der Wirtschaftsstandort "Idsteiner Land" als Tor zur Rhein-Main-Region

Idsteiner Land


Im prosperierenden Umfeld der Metropolregion Frankfurt Rhein-Main haben sich die Stadt Idstein sowie die Gemeinden Niedernhausen, Hünstetten und Waldems unter dem Markennamen "Idsteiner Land" als interkommunaler Wohn- und Wirtschaftsstandort mit rund 55 000 Einwohnern fest etabliert.



Der Konjunkturbericht für den Bezirk der Industrie- und Handelskammer Wiesbaden zeigt Wirtschaftsschwankungen und mögliche Indikatoren zum jeweiligen Jahresbeginn auf. In diesem Bericht finden Sie wichtige Informationen zu den Themen Geschäftsklima, Wirtschaftslage, Erwartungen, Export, Investitionen und Beschäftigung.


Die Hessen-Agentur hat im Oktober 2011 im Auftrag des Hessischen Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung für alle 426 hessischen Kommunen Daten und Indikatoren zum demografischen Wandel zusammengestellt und in diesem Rahmen erstmals auch flächendeckend kleinräumige Bevölkerungsvorausschätzungen bis zum Jahr 2030 vorgenommen. Anschaulich ins Verhältnis gesetzt wurden dabei jeweils die Entwicklungen in der Kommune, im Landkreis, im Regierungsbezirk und im Land Hessen.


Datenblatt zum demografischen Wandel in Idstein

Datenbank zum demografischen Wandel in allen hessischen Gemeinden


Letzte Änderung: 06.02.2020 11:23 Uhr