Residenzschloss

Tourismus - Stadtrundgang - Fachwerk


Schiefes Haus (1725)

Schiefes Haus

Viergeschossiges, für Idsteiner Verhältnisse sehr hohes Haus mit zwei Zwerchhäusern (früher beide mit Schweifgiebel). Vertikal betonte Proportionen, die an nordhessische Handel- und Handwerkerhäuser erinnern. Im Erdgeschoss früher Durchfahrt (Stichbogen-sturz erhalten).

Durchgreifende Änderungen der Fassade im 18. Jahrhundert, wobei sich nach dem Verlust der Diagonalverstrebungen (wg. Schaffung größerer und höherer Räume) das komplette Gefüge des Fachwerk-Holzskeletts verschoben hat.

Ursprünglich verputzter (konstruktiver) Fach-werkbau, erste Freilegung nach dem Ersten Weltkrieg durch die damaligen Besitzer "Familie Nau, Stahlwaren" (s. Handwerks-zeichen). Jahreszahl in Kartusche falsch.

 

 

zurück

 

 

Letzte Änderung: 21.02.2012 09:31 Uhr