Residenzschloss

Bauen und Wohnen - Stadtumbau - Wörsbachaue - Rückblick


Rückblick

Im Rahmen eines Workshops (es waren drei Termine) wurde unter Bürgerbeteiligung ein Entwurf erarbeitet. Die Workshops haben an die bereits im Mai 2015 durchgeführte Veranstaltung "Tag der Städtebauförderung" und an die Kinderbeteiligung im Rahmen der Stadtranderholung im Juli/August 2015 angeknüpft. Diese Ergebnisse/Ideen aus den bisherigen Beteiligungen wurden weiter entwickelt. Die Workshops haben alle in 2016 stattgefunden und das Team FFS hat im letzten Workshop vom 19. November 2016 einen abschließenden Entwurf vorgestellt.


Die Stadtverordnetenversammlung hat in Ihrer Sitzung am 16. Februar 2017 die Freiflächengestaltung der Wörsbachaue beschlossen. Der Magistrat wurde beauftragt, die Freiflächengestaltung für die Teilbereiche "Generationenpark" und "Generationen-übergreifende Fitness- und Verweilbereiche" auf Grundlage der vorliegenden Entwurfsplanung auszuschreiben und mit einer fortgeführten Bürgerbeteiligung umzusetzen.


Am Tag des Städtebaus im Mai 2017 wurde über den Generationenpark informiert. Im Juni 2017 folgte ein symbolischer Spatenstich zum Projekt und das Bauschild und die Hand-in-Hand-Projekt Stehlen wurden aufgestellt. Das Hand-in-Hand Projekt verbindet auf künstlerische Art und Weise die Innenstadt mit der Wörsbachaue. Die Handabdrücke, die farblich angelegt als Leitmotiv wirken, sollen das "Wir-Gefühl" der Idsteiner Bürger zur Umgestaltung der Wörsbachaue zu einem Generationenpark zum Ausdruck bringen.


Der Magistrat hat am 18. September 2017 beschlossen, der Firma Immo Herbst den Auftrag zur Freiflächengestaltung des 1. Bauabschnittes "Generationenpark" (zunächst ohne Rundweg) zu erteilen.



Letzte Änderung: 04.10.2018 07:42 Uhr